Beselicher Begleithundprüfung am 07.06.2014 mit Verkehrsteil erfolgreich gemeistert.

Starke Hitze, dadurch erschwerte Bedingungen für alle Mensch-Hund-Teams und Richterin, brachte die Beselicher Begleithund Teilnehmer und ihre Vierbeiner, dank intensiver Vorbereitung ihrer Trainerin Katrin Helbig, nicht aus dem Gleichgewicht.

Zuerst wurde theoretisches Wissen im Sachkundeteil geprüft. Nachdem dies bestanden und ausgewertet war ging es weiter zur Chipkontrolle mit Wesensprüfung der Vierbeiner durch die Richterin Ingeborg Klingeberger. 

War alles zur Zufriedenheit der Prüferin erfolgt ging es in zweier Teams zum Gehorsamsteil, wobei ein Mensch-Hund-Team seinen Hund abzulegen hat. Der Hundeführer entfernt sich 30 Schritte von seinem abgelegten Vierbeiner. Der muss solange liegen bleiben bis das andere Team den Gehorsamsteil durchlaufen hat.  Dieser beinhaltet einmal mit und einmal ohne Leine zu laufen. Folgendes wird geprüft ( der Hund muss  ständig dicht beim Hundeführer laufen) die drei Geschwindigkeiten, Winkel, Kehrtwende, eine Acht um sich bewegende Personen, Grundstellung, sitz und platz mit abrufen und Vorsitzen des Hundes. Anschließend wird gewechselt. 

Dann machten sich 10 Teams auf den Weg zum Verkehrsteil, wo die Hunde mit Alltagssituationen im Straßenverkehr konfrontiert wurden. Alle Hunde haben sich menschenfreundlich und straßensicher gezeigt.

Strahlende Gesichter, Angelina Dotzlaw mit Alina, Sandra Schmidt mit Marley, Tabea Eberl mit Amato, Bianka Frommhold mit Paula, Monika Milbratz mit Tinka, Katrin Helbig Übungsleiter, Clemens Brahm mit Tequila, Carmen Roos mit Kim, Christine Büchner mit Carlos, Katrin Fluck mit Adele und Inge Hohl mit Jakiro, konnten die Glückwünsche von der Richterin Ingeborg Klingeberger entgegennehmen. Ein Dank an Richterin Ingeborg Klingeberger für faires richten und an alle Helfer. Wir wünschen allen Prüflingen weiterhin viel Spaß und Freude sowie sportliche Erfolge mit ihren Vierbeinern, da sie nun die Möglichkeit haben an Turnieren im Hundesport teilzunehmen.