Beselicher Hundesportler kehren am 21.08.2016 erfolgreich vom THS Turnier in Simmer/Ww. zurück


Fünf Turnierhundesportler samt ihren vierbeinigen Kameraden machten sich auf den Weg nach Simmern im Westerwald. Angenehmes kühles Wetter sorgte für optimale Bedingungen für den Wettkampftag. Hunde kurz Gassi führen, anmelden und sich informieren wann jeder einzelne dran kommt um sich und seinen Partner auf vier Pfoten vorzubereiten. Auch für den Hund ist die Ablenkung sehr vielfältig. Neue Umgebung, anderer Platz, jede Menge Leute und jede Hundepfote soll sich nur auf seinen Hundeführer konzentrieren. Das heißt für das Mensch Hund Team sich frühzeitig vor jedem neuen Start aufzuwärmen und den Vierbeiner auf sich aufmerksam zu machen.

Zuerst fand der Geländelauf statt an dem Bernd und Amy teilnahmen. Nachdem drei Teams gestartet waren und viel zu schnell wieder aus der Geländestrecke zurück kamen wurde die Richterin stutzig und stellte fest dass die Streckenposten die Läufer auf eine falsche Strecke weiterleiteten, die wesentlich kürzer war. Also für alle die schon gespurtet waren kurze Verschnaufpause und auf ein Neues. Bernd und Amy steckten das locker weg.
Weiter standen auf dem Programm CSC, VK1, VK2, VK3, Dreikampf und Shorty. Je nachdem welche Mannschaft oder welches Team am Start war wurde dies lautstark von den Mannschaftskameraden bekundet und mit Spannung verfolgt. Die Richterinnen hatten einen aufmerksamen Blick auf alle Teilnehmer. Die Beselicher THS Teams hatten sich mal wieder super vorbereitet und konnten folgende Erfolge mit nach Hause nehmen.
Bernd Koch mit Amy im Geländelauf 2 km 1. Platz. Bernd Koch mit Amy VK1 Platz 1. Michaela Kleiner mit Emma 2. Platz im VK1. Alexandra Karber  mit Amy 3. Platz im VK1. Ulla Voss mit Curly im Dreikampf 1. Platz, Heike Pelk mit Sally im Dreikampf 2. Platz. Alle in ihrer jeweiligen Altersklasse männlich oder weiblich.

Wir bedanken uns bei beiden Richterinnen Ute v. Osten, Irene Jansen und dem Verein Simmern für einen schönen Turniertag mit toller Verpflegung. Dem Helferteam auch ein Dankeschön und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Beeindruckend war auch wieder die Siegerehrung in der alle Teams mit ihren Vierbeinern einzogen. Diesmal gab es auch für jeden teilnehmenden vierbeinigen Kameraden eine große dicke Hundewurst. (uv, mf)