Beselicher THS Hundesportler mit ihren Vierbeinern schweben in Montabaur auf Wolke 7

„Wau“ fünf Siege, zwei zweite und einen dritten Platz brachten die Hundesportteams von Montabaur mit nach Hause.

Inge Hohl mit Sammy im VK1 und Hindernislauf jeweils den 1. Platz. 
Brigitte Ralf mit Drops im VK1 und Hindernislauf jeweils den 1. Platz
Heike Pelke mit Milo im VK1  2. Platz und Hindernislauf 1.Platz
Ulla Voss mit Curly im VK1 den 3. Platz.

Die Hitze machte Mensch und Tier mächtig zu schaffen und in den Pausen hielt man sich möglichst im Schatten auf.

Gut vorbereitet gingen die Hundeführer mit ihren Partnern auf vier Pfoten in der Unterordnung an den Start. Anschließend lieferten sich die Teilnehmer spannende Kämpfe in den Laufdisziplinen. Unterbrochen wurden diese nur, da teilweise die elektronische Zeitmessung streikte und  Zwangspausen eingelegt werden mussten, bis alles wieder richtig funktionierte.

Inge Hohl mit Sammy zeigten wie eine harmonische, optimale Teamarbeit zwischen Mensch und Hund aussieht und präsentierten sich somit von ihrer besten Seite zur Freude der Richterin und der Zuschauer. Auch Brigitte Ralf und Drops zeigten ihre Schokoladenseite. Drops war zu ständiger Mitarbeit bereit und nahm alle Hindernisse im Flug, ein „Dream Team“. Heike Pelke lief mit Milo.

Im Hindernislauf räumten die Hundefreaks Inge Hohl, Brigitte Ralf und Heike Pelke mächtig ab und errangen nur 1. Plätze. Im CSC ( Combination Speed Cup ) erkämpfte sich die bereits „bewährte Mannschaft“.

Inge Hohl mit Sammy, Ulla Voss mit Curly und Brigitte Ralf mit Drops den 2. Platz.

Die Stimmung unter den Teilnehmern war gut und bis zur Siegerehrung wurden Erfahrungen und Tips ausgetauscht.

Wir danken den Montabaurn samt Helferteam für einen schönen Tuniertag und der Richterin Bianca Schmitt fürs richten. Beim Training sowie auch beim Wettkampf sollte stets die Freude des Menschen an der Beschäftigung mit dem Hund und der Spaß des Hundes am Zusammenspiel mit seinem Menschen im Vordergrund stehen.